weiterlesen
Deutsche Meisterschaft im Fallschirmspringen 2018
Para Step Supervan © elmar.pics

AE Freefly & Freestyle

Artistik Freefly AE

Das Freeflying ist eine Variante des Fallschirmspringens, bei der sitzend, stehend oder auch kopfüber geflogen wird. Ein Freefly-Team setzt sich aus 3 Springern, zwei "Performern" und einem Videografen zusammen.

Hier besteht die Kunst darin, potentiell instabile Positionen wie Headdown (kopfüber) oder Stand-Up (stehend) kontrolliert zu fliegen und dabei mit anderen zu interagieren. Ein mitspringender Kameraflieger zeichnet die Leistungen des 2er-Teams dabei mit Video auf.

Artistik Freestyle

Das Freestyle findet seinen Ursprung im klassischen Figurenspringen. Körperbeherrschung und Disziplin sind auch hier die Grundvoraussetzungen. Ein Freestyle-Team setzt sich aus 2 Springern, dem "Performer" und seinem Videografen zusammen.

Statt strikter Vorgaben verfügen Freestylisten allerdings über eine große Bandbreite unterschiedlichster Manöver und Ausdrucksformen. Sie verleihen dieser Disziplin ein spielerisches und ästhetisches Element. Beim Wettbewerb werden Kür- und Pflichtübungen bewertet. Ein mitspringender Kameraflieger zeichnet die Leistungen des Wettkämpfers dabei mit Video auf.

Regeln & Divepools AE

präsentiert von

Derzeit keine Einträge verfügbar

unterstützt u.a. von

Derzeit keine Einträge verfügbar
alle Unterstützer
 

DFVskydive binz

Deutsche Meisterschaft 2018 im Fallschirmspringen — ausgerichtet durch die Fallschirmsport Sky-Fun GmbH im Auftrag des Deutschen Fallschirmsportverbandes

eMail · Kontakt · Impressum · Datenschutz

facebooktwitter
facebook

Medienpartner & Sponsoren

Flugplatzgesellschaft Dahlemer Binz
Sky Fun GmbH
eg media gmbh
f3publishing GmbH
Gemeinde Dahlem
DFV
hurricane factory Berlin
COMSTARK
FREIFALL XPRESS
alle Unterstützer

Schnellkontakt

Datenschutzerklärung ist mir bekannt, willige in Datenspeicherung ein.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden